WEGANO – WERKZEUGE ZUR GANZHEITLICHEN ANALYSE UND OPTIMIERUNG WISSENSINTENSIVER HYBRIDER WERTSCHÖPFUNGSPROZESSE FÜR KLEINE UNTERNEHMEN

Projektziel:
Erarbeitung von Vorgehensweisen und Methoden zur Optimierung des Produktions- und Produktentwicklungsprozesses im Hinblick auf die Integration von Dienstleistungsanteilen sowohl bei Finalproduzenten, Zulieferern als auch Unternehmen, die in flexiblen Kooperationsnetzwerken fertigen.

Vorgehen:
Mit Hilfe von weiterentwickelter Wirkungsketten- und Wertstromanalyse werden bei den Praxispartnern bekannte bzw. bisher versteckte Dienstleistungsanteile in Sachgüterproduktion und Entwicklung identifiziert. Ziel der modifizierten Kundennutzen-Analyse für jeweils einen Pilotbereich der Unternehmen ist die Optimierung/ Erstellung von Dienstleistungskonzepten unter Berücksichtigung der Bewertung des Kundennutzens. Dafür werden Anforderungsprofile für benötigte Schnittstellen zum Kunden erstellt als Grundlage für einen transparenten und besser steuerbaren Prozess der Kundeneinbeziehung. Mittels Wirkungsketten- und Wertstromdesign werden Zielwertströme für sachgutgebundene Wertschöpfung und Dienstleistungsprozesse erstellt und implementiert.

Nach der Erprobung in den am Projekt beteiligten KMU werden die Methoden und Unterstützungswerkzeuge für die Breite der KMU aufbereitet und in einem als Leitfaden gestalteten Werkzeugkasten veröffentlicht und für die Nachnutzung zur Verfügung gestellt.

Arbeitspakete WEGANO

Projektlaufzeit:
01.12.2010 – 28.02.2014