VEREINT präsentiert sich mit seinen Ergebnissen am 23.10.2019 zum Thementag beim Amt für Ordnung und Sicherheit in Pirna

Die Veranstaltung zum Thema „Selbstschutz für Gemeinden am Beispiel des langandauernden Stromausfalls“ richtet sich an die 36 Gemeinden des Landkreises Sächsische Schweiz/Osterzgebirge. Das Projekt VEREINT stellt dabei seine Ergebnisse, insbesondere einen partizipativen Ansatz zur Datengewinnung und Gefährdungsanalyse bei Starkregen und Hochwasser sowie die Entwicklung und Umsetzung eines Helferpools zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr, aus der Pilotkommune Glashütte den anderen Gemeinden vor.

Den Ablaufplan finden Sie hier.

 

 

Zweites HelferTreffen am 28. September 2019 beim THW in Reinholdshain

Zweites HelferTreffen am 28.09.2019 beim THW in Reinholdshain

Am Samstag, den 28. September sind alle ungebundenen Helfer zum zweiten HelferTreffen in die Räumlichkeiten des THW Ortsverbandes Dippoldiswalde eingeladen. Die Einsatzkräfte des THW werden grundlegende Kenntnisse und Hinweise zum Thema Sandsack füllen und stapeln vermitteln. Dabei werden auch praktische Übungen durchgeführt.

Dauer: 9 Uhr bis 12 Uhr

4. Hochwasserrisikomanagement-Forum am 16./17.09.2019 in Dresden

VEREINT präsentiert sich zum 4. Hochwasserrisikomanagement-Forum

Am 16./17. September findet die zweitägige Veranstaltung im Rahmen des STRIMA II Projektes bei der Sächsischen Aufbaubank in Dresden statt. Am ersten Tag stehen Vorträge und Diskussionen zu den Themenfeldern Hochwasserschutz, Fördermöglichkeiten für Kommunen in Deutschland und Tschechien sowie Reduzierung von Hochwasserschäden auf dem Programm. Am Folgetag werden Exkursionen ins Müglitztal angeboten.

Flyer zum Hochwasserrsisikomanagement-Forum

16. April Hochwasservorsorgetag in Glashütte

Das Team vom Forschungsprojekt „VEREINT“ lädt alle Glashütter Bürgerinnen & Bürger herzlich zum Hochwasservorsorgetag ein. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr werden Themen zu Starkregen & Hochwasser angesprochen, Tipps und Empfehlungen zur Hochwassereigenvorsorge gegeben und eine Idee zur Unterstützung der Einsatzkräfte durch freiwillige Helfer vorgestellt.

Wann: 16. April um 18:00 Uhr
Wo: Freiwillige Feuerwehr Glashütte, Moritz-Großmann-Platz 1

Für das leibliche Wohl sorgt die Freiwillige Feuerwehr. Vor dem Gerätehaus kann ausgewählte Technik zur Hochwasserabwehr besichtigt und getestet werden.

Wie kann ich mein Haus vor Hochwasser schützen?

Tag der offenen Tür im Kompetenzzentrum Hochwassereigenvorsorge Sachsen

Am 16. März 2019 findet in der Zeit von 10 bis 13 Uhr  im Kompetenzzentrum Hochwassereigenvorsorge in Leipzig der erste Tag der offenen Tür statt.

Gezeigt werden an diesem Tag verschiedene Möglichkeiten der baulichen Hochwassereigenvorsorge, darunter druckwassersichere Fenster, Türen und Garagentore sowie Dammbalkensysteme mit denen sich Grundstückseigentümer und Bauherren gegen Überschwemmungen schützen können.

Hochwasser-Vorsorgetag am 11.12.2018 in Oberfrauendorf

Laut Deutschem Wetterdienst nehmen Starkregenereignisse zu und können jeden treffen. Damit die Bevölkerung in Zukunft besser auf solche Ereignisse vorbereitet ist, veranstaltet das Team vom Projekt VEREINT einen Hochwasser-Vorsorgetag für die Bürgerinnen und Bürger in Oberfrauendorf und Niederfrauendorf. Im Fokus der Veranstaltung steht vor allem ein Konzept, wie ungebundene Helfer Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren bei der Gefahrenabwehr und –bewältigung unterstützen können. Auf Grund rückläufiger Mitgliedszahlen bei den Feuerwehren, müssen die Ortswehren zukünftig mit weniger Personal auskommen. Deshalb wird der Hochwasser-Vorsorgetag dafür genutzt, die Bürgerinnen und Bürger aufzuschließen, zu informieren und als ungebundene Helfer in einem Pool zu gewinnen. Um Gefahrenabwehr anschaulich zu gestalten, wird die Freiwillige Feuerwehr Glashütte ihre Hochwassertechnik präsentieren. Somit bekommen die Bürgerinnen und Bürger einen Einblick und Antworten auf Fragen. Nach den beiden Orten Schlottwitz und Reinhardtsgrimma folgt am 11. Dezember in Oberfrauendorf der 3. Hochwasser-Vorsorgetag für die Kommune Glashütte.
Wann: am 11. Dezember um 18:00 Uhr
Wo: Gasthof „Zum Rotstein“, Zum Rotstein 2 in Oberfrauendorf

Ankündigung durch den Radiosender mdr-Sachsen im Regionalreport:

Hochwasser-Vorsorgetag in Reinhardtsgrimma am 20.11.2018

Laut Deutschem Wetterdienst nehmen Starkregenereignisse zu und können jeden treffen. Damit die Bevölkerung in Zukunft besser auf solche Ereignisse vorbereitet ist, veranstaltet das Team vom Projekt VEREINT einen Hochwasser-Vorsorgetag für die Bürgerinnen und Bürger in Reinhardtsgrimma. Im Fokus der Veranstaltung steht vor allem ein Konzept, wie ungebundene Helfer Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren bei der Gefahrenabwehr und –bewältigung unterstützen können. Auf Grund rückläufiger Mitgliedszahlen bei den Feuerwehren, müssen die Ortswehren zukünftig mit weniger Personal auskommen. Deshalb wird der Hochwasser-Vorsorgetag dafür genutzt, die Bürgerinnen und Bürger aufzuschließen, zu informieren und als ungebundene Helfer in einem Pool zu gewinnen. Um Gefahrenabwehr anschaulich zu gestalten, wird die Freiwillige Feuerwehr Glashütte ihre Hochwassertechnik präsentieren. Somit bekommen die Bürgerinnen und Bürger einen Einblick und Antworten auf Fragen. Nach Schlottwitz ist Reinhardtsgrimma die nächste Gemeinde für den Hochwasser-Vorsorgetag. Dieser wird in ähnlicher Form am 11. Dezember in Oberfrauendorf fortgesetzt.
Wann: am 20. November um 18:00 Uhr
Wo: Agrargesellschaft AG, Zur Alten Schäferei 19 in Reinhardtsgrimma