Das neue Geheimnisschutzgesetz und wettbewerbsrechtliche Regelungen für F&E- und Lizenzverträge

Der Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen ist für Wissenschaftseinrichtungen und Unternehmen von zentraler Bedeutung. Geschäftsgeheimnisse sichern einen technologischen Vorsprung, der für Wissenschaftseinrichtungen wie auch für Unternehmen Vorteile gegenüber Wettbewerbern verspricht und bisweilen grundlegend für den wissenschaftlichen oder geschäftlichen Erfolg sein kann. Dies gilt in besonderem Maße auch für Start-Ups, die über eine gute Idee und ein vielversprechendes Geschäftsmodell verfügen. Bisher wurde in Deutschland das Know-how insbesondere in Form von Betriebs- bzw. Geschäftsgeheimnissen über das Wettbewerbsrecht geschützt. F&E- und Lizenzverträge unterliegen der zwingenden Kartellrechtskontrolle, die im Falle eines Verstoßes zur Nichtigkeit der Vereinbarung und zu Bußgeldern führen kann. Das Seminar vermittelt die kartellrechtlichen Grundlagen und erläutert anhand der für F&E- und Lizenzverträge erlassenen Gruppenfreistellungs-Verordnungen („FuE-GVO“ und „TT-GVO“) die „Do´s and Don`ts“ bei der Vertragsgestaltung.

Inhalte

Das am 26. April 2019 in Kraft getretene Geschäftsgeheimnisgesetz („GeschGehG“) hat zahlreiche in der Vergangenheit offene Fragen beantwortet, aber auch einige neue Fragen aufgeworfen. Im ersten Seminarteil erhalten Sie zunächst einen Überblick über die neuen Regelungen im Vergleich zur bisherigen Rechtslage. Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf notwendige und sinnvolle Maßnahmen, die zu einem effektiven Schutz Ihrer Geschäftsgeheimnisse ergriffen werden sollten. Nach der Mittagspause wird es um die Vermittlung der wesentlichen Grundsätze zur Vermeidung von Kartellrechtsverstößen bei der Vertragsgestaltung im Technologiebereich gehen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter in Transfer- und Rechtsabteilungen von Universitäten, Fachhochschulen und Einrichtungen der außeruniversitären Forschung, Gründer, IP-Spezialisten, Geschäftsführer, CTOs und CIOs, in deren Verantwortungsbereich der Schutz von Geschäftsgeheimnissen fällt sowie sonstige Interessierte.

Pullman Hotel Dresden Newa

Beginn: Dienstag, 17.12.2019 um 09:15

Ende: Dienstag, 17.12.2019 um 16:15

Details Details