LACOLOR – Investigations on low-emission removal of paint layers using laser technology / Untersuchungen zum emissionsarmen Abtrag von Lackschichten mittels Lasertechnologie

Details

  • Description
Polychlorinated biphenyls (PCBs) are chlorinated hydrocarbons of anthropogenic origin.
However, due to their toxicity, they are considered carcinogenic and mutagenic. Since 1989, the production, placing on the market and use of PCBs have therefore been prohibited. PCBs were widely used in industry until they were banned, for example as plasticizers and flame retardants in paints. In nuclear power plants (NPPs), coatings serve to protect concrete structures against the diffusion of radioactive isotopes. PCBs as a component of these decontamination coatings are available to all German nuclear power plants.
and must be removed from the walls and disposed of as hazardous waste The aim is the low-emission removal of the lacquer layers containing PCBs using laser technology with decomposition of the toxic structures directly on the removal surface without the formation of toxic products.


Polychlorierte Biphenyle (PCB) sind chlorierte Kohlenwasserstoffe anthropogenen Ursprungs. Sie gelten aufgrund ihrer Toxizität indes als karzinogen und erbgutschädigend. Seit 1989 sind deshalb die Herstellung, das Inverkehrbringen und die Verwendung von PCB verboten. PCB wurden bis zu ihrem Verbot vielseitig in der Industrie angewendet, u. a. als Weichmacher und Flammschutzmittel in Lacken. In Kernkraftwerken (KKW) dienen Lacke dem Schutz der Betonstrukturen gegen das Eindiffundieren radioaktiver Isotope. PCB als Komponente dieser Dekontaminationsanstriche ist allen deutschen Kernkraftwerken vorhanden und muss von den Wänden abgetragen und als Sondermüll entsorgt werden Ziel ist der emissionsarme Abtrag der PCB-haltigen Lackschichtenmittels Lasertechnologie bei einer Zersetzung der toxischen Strukturen direkt an der Abtragfläche ohne Bildung toxischer Produkte.