A01: Werkzeug- und Spannmittelverformung

Modellgestützte Beschreibung der thermo-energetischen Wirkungen in spanenden Werkzeugen und Werkstückspannvorrichtungen und der gezielten Beeinflussung von Schneiden- und Bauteilverlagerungen mit dem Ziel der Optimierung und Kompensation

Teilprojektleiter

Prof. Dr.-Ing. Matthias Putz; Dr.-Ing. Joachim Regel: TU Chemnitz, Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse

Das TP A01 konzentriert sich auf Lösungsstrategien zur Kompensation und Korrektur des radialen und axialen thermischen Werkzeugfehlers unter Berücksichtigung des Einflusses verschiedenartiger Kühlstrategien. Die in Phase 2 entwickelten Modelle werden dazu, mit dem Ziel thermische Charakteristiken zu identifizieren, erweitert. Mit diesen Ergebnissen und einer taktilen Temperatursensorik wird eine echtzeitfähige Korrekturmethode entwickelt und an realen Zerspanungsprozessen erprobt. Ergänzend dazu wird die Positionsänderung des Werkstücks aufgrund der thermischen Vorrichtungsverformung untersucht.