C06: Versuchsträger

Messtechnische Erfassung von verhaltens- und betriebszustandsrelevanten Größen entlang der thermischen Wirkungskette für Analyse, Bewertung, Simulation und Korrektur an einem spezifischen Versuchsträger

Teilprojektleiter

Dr.-Ing. Jens Müller: TU Dresden, Institut für Mechatronischen Maschinenbau, Professur für Werkzeugmaschinenentwicklung und adaptive Steuerung

C06 befasst sich mit der messtechnischen Erfassung von Größen entlang der thermischen Wirkungskette an Werkzeugmaschinen. In der 2. Phase ist es u.a. gelungen, mit einem selbst konfigurierten, optischen Messsystem und dem selbstentwickelten Programm „Photogrammetric Toolkit“ ein Messmodell des Versuchsträgers MAX zur gleichzeitigen Erfassung von Deformations- und Verlagerungszuständen der Maschine zu erstellen. Darauf aufbauend soll das Messsystem in der 3. Phase um die Berücksichtigung der umgebungsbedingten Einflüsse erweitert  (Genauigkeitssteigerung) und durch den Einsatz weiterer Sensoren (Interferometer, Thermoelemente etc.) gestützt werden (Stabilität). Die Informationen dieser Sensordatenfusion sollen im Messmodell gebündelt und ausgewertet werden, um so maschinenbedingte Parameterschwankungen zu erfassen. Dadurch kann die Berechnung der Korrekturansätze der anderen TP messtechnisch verifiziert werden.